Tag 1.1: Schwein in Blaubeersauce

Essen

Das folgende Rezept stammt aus dem Kochbuch meines verstorbenen Meisters, wenn es richtig zubereitet wird, wird es Wunder bei dem bewirken der es isst.

Die Mengen sind für 4 hungrige Mäuler abgewogen.

 

Als Beilage empfehle ich Schupfnudeln,Kartoffeln oder Brot.“

Dinge die du zum kochen unbedingt benötigst:

1000 Gramm Schweine-Gulasch

4 Stück Zwiebeln

4 Stück Karotten

2 Stück Ingwer frisch

4 Esslöffel Honig

200 Milliliter Sahne

200 Gramm Heidelbeeren frisch

200 Milliliter Gemüsebrühe

200 Milliliter Fleischfond

Arbeitsabfolge:

1

Die Zwiebeln, die Karotten und den Ingwer schälen und klein schneiden. Das Fleisch in einem Topf rundherum anbraten, dann die Zwiebeln und Karotten dazugeben und kurz mitbraten. Mit der Brühe und dem Fleischfond ablöschen und den Ingwer und den Honig zugeben. Das Fleisch nun auf kleiner Flamme etwa 45 Minuten weich kochen lassen.

2

Dann die Sahne hineingeben und kurz aufkochen lassen. Um das Ganze etwas einzudicken kann man noch einige feine Brotkrumen hineingeben. Wer es nicht ganz so sämig mag kann aber auch noch etwas Brühe zugeben. Zum Schluß vorsichtig die Heidelbeeren einrühren. Nicht mehr kochen lassen, damit diese noch einen leichten Biss haben! Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auftragen…

3

Sollte man keine frischen Heidelbeeren bekommen kann man auch auf gefrorene zurückgreifen. Die aus dem Glas eignen sich nicht dafür, da die meistens gezuckert und zu weich sind. Dazu passen selbstgemachte Semmelknödel oder auch Nudeln.

 

 

Rezept und Foto: m_the_harlequin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s